Wir haben Ihnen hier einmal die geltenden Kündigungsfristen optisch aufbereitet und in der Grafik Kündigungsfristen im Mietrecht visualisiert. Das hilft bei der Berechnung der Fristen meist weiter. Beachten Sie, das die Kündigung immer zu Beginn der Kündigungsfrist, am spätestens dritten Werktag bei Ihrem Vertragspartner zugegangen (nachweislich) sein muss um den begonnenen Monat noch als Teil der Kündigungsfrist rechnen zu können. Wobei der Samstag als Werktag zu zählen ist (BGH vom 27.04.2005 - VIII ZR 206/04).
Kommt die Kündigung erst einen Tag später (also am vierten Werktag) bei dem Vertragspartner an, zählt der laufende Monat nicht mehr zur Kündigungsfrist.

Daher ist es wichtig die Kündigung rechtzeitig zu versenden und/oder sich dem rechtzeitigen Empfang/Zugang vom Vertragspartner bestätigen zu lassen. Rechtzeitiger Versand per Einschreiben/Rückschein oder besser Einwurfeinschreiben (weil bei dem Einwurfeinschreiben die Zustellung auch bei Abwesenheit des Empfängers in dessen Briefkasten erfolgt) sind hier anzuraten.